Rahab’s Hope – Du bist der Gott, der mich sieht

Karla Jacinto: „Ich wurde 43.200 Mal vergewaltigt“!

Karla ist aus Mexiko und wurde dort zu einer Prostituierten gemacht. Karla kam frei und ging an die Öffentlichkeit, war bei Papst Franziskus und hat sogar vor dem US-Kongress gesprochen. Ein vier Jahre langer Höllentrip liegt hinter ihr. Auf n24.de wird sie zitiert. „Ich begann um 10 Uhr morgens anzuschaffen. Erst um Mitternacht war Schluss. Manchmal schloss ich die Augen, damit ich nicht mit ansehen musste, was sie mit mir antun.“ Es gab keinen Tag, an dem Karla nicht „arbeiten“ musste. Sie wurde von ihrem Peiniger in andere Städte geschickt, in Bordelle und Motels, am Straßenrand. Mit bis zu 30 Männern am Tag musste sie verkehren, sieben Tage die Woche, vier Jahre lang. Nach eigenen Angaben soll sie mehr als 43.200 Mal vergewaltigt worden sein. (n24.de)

Ähnliche Dinge ereignen sich auch in Deutschland. Auch hier werden nach wie vor tausende Frauen aus Bulgarien und Rumänien ausgebeutet und entrechtet. Unser Land ist ein unvorstellbar großes Bordel geworden. Wir versuchen solchen Menschen zu helfen.rahabs-hope.de/de/

Quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s