Chris Townsend lebte 26 Jahre als überzeugter Atheist.

Chris Townsend lebte 26 Jahre als überzeugter Atheist. Er kehrte mit 26 Jahren vom Atheismus zum Glauben an Christus um.

Hier sind die drei Schritte, die Chris Townsend durchlaufen hat:

«Das erste, was meine Aufmerksamkeit erregte, war das Leben von Menschen, die sich wirklich und echt um andere kümmerten; sie lebten, als wenn Gott wirklich existieren würde. Ihr Charakter und ihre Taten redeten von einer spürbaren Gegenwart in ihrem Leben. Alles, was sie taten (oder nicht taten), kam aus ihrer Beziehung mit Gott; und wenn ich sie fragte, erklärten sie, dass Gott der Grund für ihre Taten war.»

«Das zweite Element: Ich informierte mich. Ich hatte schon immer eine grobe Idee gehabt, was das Christentum war, aber ich hatte es nie beachtet, denn die Leute, die sich als Christen bekannten, redeten kaum davon – mit ein paar seltenen Ausnahmen. Ich hatte noch nie den christlichen Glauben so ausgelebt gesehen, dass ich ihn als komplette Weltanschauung begreifen konnte. Erst mit 25 Jahren begann ich, mich über Gott zu informieren. Und als ich wirklich zu hören anfing, erkannte ich auch tiefere Wahrheiten in der Bibel. Ich war immer noch skeptisch, aber ich war bereit, einige der Aussagen des Christentums zu prüfen.»

«Am wichtigsten aber war: Nach einem Leben, in dem ich von der Welt um mich herum viel Schmerz erlebt und auch anderen viel Schmerz zugefügt hatte, wurde ich so sehr von meiner fehlerhaften Natur überzeugt, dass ich nicht länger verdrängen konnte, dass ich einen Retter brauchte.» Jesus.ch

Quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s