Studie: Beruf Mutter wäre für Familien nicht finanzierbar

(Pressetext pts010/18.05.2016) Wenn Mutter ein normal bezahlter Job wäre, dann könnte sich kaum eine Familie in Österreich noch eine eigene Mama leisten. Das zumindest geht aus einer Studie des Büroartikelhändlers Viking hervor. Dort hat man 192 Vollzeitmütter mit jeweils zwei Kindern, nach ihren täglichen Tätigkeiten in der Familie befragt und danach wurde dann eine beinharte Dienstleistungsrechnung erstellt. Was kostet Mama wirklich?

Sylvia Sima ist die Gründerin der Elternplattform welovefamiliy.at http://www.welovefamily.at und begeistert von der Studie: „Das Ergebnis ist schockierend und befriedigend zugleich. Schockierend für alle, die immer noch glauben, Hausarbeit und Kindererziehung ist keine große Sache. Und befriedigend sollte es für alle Mütter sein, die einmal schwarz auf weiß den Wert Ihrer Arbeit sehen können. Denn dieser Wert ist gewaltig und liegt weit über dem Durchschnittseinkommen des normalen Österreichers.“ Konkret wurden 64.517 Euro Jahresgehalt errechnet.

Dabei wurde der jeweils realistische Wert der unterschiedlichen Arbeiten hochgerechnet. Für Erziehungsarbeiten (etwa 18 Stunden pro Woche) wurde ein höherer Stundensatz angenommen, als für reine Putz- und Haushaltsarbeiten (etwa 16 Stunden pro Woche). Kochen für die Familie und die Kinder wird etwas höher bewertet und schlägt mit rund 13 Stunden pro Woche zu Buche.

Weiterlesen & Quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s